Freie Wähler mit dem Rad auf dem Weg nach Wolkersdorf Foto: Dr. Markus Hoffmann

01.06.2022
Die Freien Wähler radeln

Schwabach - Fraktionsvorsitzender Bruno Humpenöder hat die Fraktion und die Mitglieder zu einem FW-Einblick der anderen Art eingeladen. Nämlich zu einer kleinen Radtour nach Wolkersdorf.

In Wolkersdorf hat man dann den neu geplanten Radweg, über den alten Wolkersdorfer Berg entlang der B2 mit Radschutzstreifen bis hin zur Kreuzung Dietersdorfer Straße abgefahren. Dies alles entspricht einem Beschluss des Stadtrats. Hier wird der Radschutzstreifen, wegen der vorhandenen Parkplätze unterbrochen und dann wieder fortgeführt in etwa beim oben angesiedelten Pflegeheim. Weiter ging die Fahrt dann zum neu zu schaffenden Baugebiet „Unterer Grund“. Hier soll auch eine Kindertagesstätte entstehen. Detlef Paul hat die Planung allen Anwesenden erklärt.

Der Weg führte dann weiter nach Mühlhof, auch diese Radverbindung zwischen Nürnberg und Wolkersdorf muss erst noch ausgebaut werden. In Mühlhof hat man dann den Anschluss an das Radwegenetz nach Stein, Fürth und Nürnberg.

Die Gruppe der Freien Wähler ist dann wieder zurück gefahren entlang der Rednitz über einen Trampelpfad in der Talaue, abseits der Hauptverkehrsstraße, zurück zum Sportheim des Sportvereins Wolkersdorf. Von hier aus kann man auch entlang des Katzwangers Sees bis hin nach Limbach abseits des Verkehrs mit dem Fahrrad fahren.

Bei einer gemütlichen Rast im Sportheim, zu der auch noch einige Mitglieder mit dem Auto zur Radlergruppe gestoßen, hat im Anschluss Dr. Markus Hoffmann noch über die aktuelle Kommunalpolitik berichtet.