19.11.2019
Freie Wähler setzen in der Spitze auf Mischung aus Erfahrung und neuen Kräften

SCHWABACH – Die Freien Wähler Schwabach haben für die Kommunalwahl 2020 ihre Bewerberinnen und Bewerber nominiert. Mit Erfahrung und neuen Kräften an der Spitze sehen der Vorsitzende Dr. Markus Hoffmann und der Fraktionsvorsitzende Bruno Humpenöder die Freien Wähler "auch diesmal sehr gut gerüstet und aufgestellt für die Stadtratswahl am 15. März 2020". Das Spitzenduo um Dr. Hoffmann als Bewerber auch auf das Amt des Oberbürgermeisters und den langjährig erfahrenen Stadtrat Bruno Humpenöder wird um Annette Lauterbach auf Platz drei ergänzt.

Die Riege der ersten Listenplätze komplettieren die Schwabacher Urgesteine Frank Staub sowie Frank Schmidt. In der gelungenen Mischung aus Erfahrung und kommunalpolitisch engagierten neuen Kräften sehen sich die Freien Wähler sehr gut vorbereitet und in einer durchaus soliden Position. "Bürgernah – Unabhängig – Nachhaltig! Politik machen und ohne Fraktionszwang für Schwabach das entscheiden, was gut ist", so lautet das Credo von Dr. Hoffmann und seinen Mitstreitern.

Voraussetzung um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, ist jedoch wieder ein ähnlich gutes Abschneiden wie in 2014. Seit dieser Zeit stellen die Freien Wähler vier Schwabacher Stadträte. Ziel von Hoffmann und Humpenöder ist es auch, die Stärke der Freien Wählern aus der guten Regierungsarbeit auf Landesebene mit in die Kommunalwahl zu nehmen und in der nächsten Wahlperiode daher "vier + x" an Sitzen im Stadtparlament zu besetzen. Angesichts der attraktiven Listenaufstellung bewertet man hierfür die Chancen als durchaus gut. Insbesondere ist es hervorragend gelungen, neue Kandidaten reibungslos zu integrieren. "Der ein oder andere Listenbewerber hat durchaus Potenzial für eine positive Überraschung", so Fraktionschef Humpenöder.

Auch Gisela Rupprecht, Erwin Eberlein, Brigitte Schmidt, Albrecht Schuhmann, Richard Garhammer und Thomas Richter haben durchaus Chancen auf den Einzug in das Stadtparlament. Am Ende können die Freien Wähler auf eine Listenaufstellung mit vielen bekannten Schwabacher Persönlichkeiten blicken, die alle Möglichkeiten offenlässt.

Markus Hoffmann dankte in der Aufstellungsversammlung allen Mitstreitern für deren Engagement zur Stadtratswahl. Die beschlossene Liste wird ergänzt von: Heinz Vogel, Kathrin Schomann, Siegfried Wolkersdorfer, Markus Seidel, Thomas Enderlein, Manuela Klinder, Edgar Schön, Sebastian Gentner, Richard Schmauser, Daniela Ognibene, Uli Harms, Nesima Demicran, Harald Kobras, Norbert Zink, Norbert Albrecht, Sonja Mack, Michael Schmitz, Elena Engel, Hans Schleier und Johanna Ittner.

Wer die Freien Wähler näher kennenlernen will, hat dazu innerhalb der stets gut besuchten Informationsveranstaltung des „FW-Einblick“ das nächste Mal Gelegenheit am 28.11.2019 um 19 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte Schießhaus im Gespräch mit Vertretern der Zweitligabasketballerinnen des TV 48 Schwabach.