Gruppenbild mit Golfcarts

03.06.2019
Freie Wähler besuchen den Golfclub Abenberg – ein Club mit viel Engagement

SCHWABACH/ABENBERG – Was macht einen funktionierenden Verein in Zeiten allgemein schwindender Mitgliederzahlen aus und wie wichtig sind auch vermeintliche Randsportarten nicht nur für Menschen, sondern für die Natur? Davon überzeugten sich der Vorstand sowie zahlreiche Mitglieder und Gäste der Freien Wähler Schwabach, welche den Golfclub Abenberg im Zuge eines Maiausfluges besuchten.

Fraktionschef Bruno Humpenöder, Vorstand Dr. Markus Hoffmann sowie die weiteren Teilnehmer staunten nicht schlecht, was ihnen Freie Wähler-Fraktionsmitglied, und selbst begeisterte Golferin, Helga Kehrbach und ihr Ehemann Gerd in Abenberg präsentierten. Als Präsident ist Gerd Kehrbach selbst seit einigen Jahren für die Geschicke des Vereins mit verantwortlich und kann mit seinem Team schon auf eine ganze Reihe erfolgreich umgesetzter Maßnahmen zurückblicken, für Mensch und Natur.

Die Gäste überzeugten sich nicht nur von top hergestellten Verbindungswegen und deren Beschilderungen, einer neu errichteten Maschinenhalle und hervorragenden Übungsanlagen, sondern mit zur Verfügung gestellten Golfcarts insbesondere von einem hervorragend gepflegten Platz, der zwischen Wald- und Wasserflächen Natur pur erleben lässt. Viel wurde schon getan, was auch für Flora und Fauna wichtig ist. Beweis für aktiv betriebenen Naturschutz sind mehrere angepflanzte Blumenwiesen, welche für Bienen und weitere Insekten viel Raum zur Entfaltung lassen, überdies wurden auch Insektenhäuser aufgebaut. Der Club wurde für sein Engagement in der Verbindung „Golf und Natur“ zu Recht auch bereits mehrfach ausgezeichnet. Weitere Verbesserungen werden angestrebt und Schritt für Schritt zusätzliche Optimierungen umgesetzt.

Und dass Golf immer mehr zum Breitensport wird zeigt sich auch in der Mitgliederentwicklung. Während viele Vereine mit rückläufigen Mitgliedszahlen kämpfen, wächst dieser Club. Darauf ist der Präsident auch stolz, denn es wird alles dafür getan, um diese tolle Sportart für einen noch größeren Kreis interessant und bekannt zu machen. Viele öffentlichkeitswirksame und außergewöhnliche Aktionen unterstützen dieses Vorgehen.

Aber natürlich stand auch aktiver Sport auf dem Programm, bei dem jeder den Schläger selbst schwingen konnte. Von Gerd Kehrbach und seinem Team wurde ein toller Schnuppertag organisiert, der alle begeisterte. Die Freien Wähler waren angetan, was sich in Abenberg entwickelt hat. Auch gastronomisch ist man auf dem richtigen Weg. Sinnvolle Investitionen in den Umbau und die Erweiterung des Clubhauses beeindruckten die Gäste ebenso wie die gute und empfehlenswerte Küche. Das große Engagement trägt für diesen Club Früchte!